EURUSD WOCHENANALYSE KW 11

EURUSD 16.03.2017

Gestern Abend äußerte sich Frau Yellen bei der Pressekonferenz der US-Notenbank Fed über weitere Zinsschritte. Der Leitzins für die USA soll um 0,25% ansteigen. Damit reagiert die Fed auf die gute Konjunktur und den robusten Arbeitsmarkt. Weiterhin blieb der Ausblick der selbe. Man rechnet mit weiteren zwei Zinsanhebungen für 2017. Alles in allem lagen die Entscheidungen innerhalb der Erwartungen. Dennoch reagiert das Forex-Paar EUR/USD aus fundamentaler Betrachtungsweise sehr widersprüchlich: steigende Zinsen in den USA stärken normalerweise den USD. Nicht am gestrigen Abend. Der USD wurde gegenüber dem EUR schwächer! Heißt das in letzter Konsequenz, dass der EUR gegenüber dem USD in den letzten Wochen und Monaten zu viel eingebüßt hat?

Wir haben das Ganze einmal aus der Sicht der Elliott-Wellen Theorie beleuchtet.

Der EUR/USD  bewegte sich in die nächste Cluster-Zone unserer übergeordneten Alternativen. Die erste Zündung folgte sofort im Anschluss. Derzeit stehen die Zeichen übergeordnet auf der Long-Seite. Die gestrige Tageskerze schloss mit einem grünen Hammer. Kann sich dies auf die Wochenkerze auswirken?

WEEKLY SITUATION

Vom Timing her ist diese Alternative am aktuellsten. Hierbei wurde die Welle Y abgeschlossen. Seitdem startet die korrektive Bewegung in Form eines Endings nach unten.

Dieses Bewegungsmuster hat durchaus das Potential zur Parität! Hierbei wurde mittlerweile die Welle 3 beim Tief von 1.03404 abgeschlossen. Dias Forex-Paar ging in die Korrekturwelle 4 über. Untergeordnet zählen wir diese als ABC. Dabei wurde die Time der Welle B erreicht. Die Welle C zur 4 ist dabei die nächste Konsequenz.

Daraus leiten wir einen Cluster-Bereich zwischen 1.09320/1.09562/1.09745 ab. Hier befindet sich zusätzlich der kurzfristige Abwärtstrend.

Eine weitere Alternative ist, dass die übergeordnete Bewegung einer potenziellen WXY zu Ende ist. Nun erfolgt die Fortsetzung der Bewegung nach unten in Form eines Endings. Die Korrektu-Welle 2 startet bereits, nachdem die Welle 1 untergeordnet mit einer ABC abgeschlossen wurde. Hauptsziel wäre in diesem Fall die  1.11336

Die nächste Alternative sieht ebenso ein Ending in einem fortgeschrittenem Stadium vor. Hierbei befinden wir uns bereits in einer übergeordneten Welle 4. Die 3 wurde an der Unterseite des Kanals abgeschlossen. Hauptziel der Welle 4 befindet sich bei 1.11291

DAILY SITUATION

BULLEN-SZENARIO

Daraus leiten wir ein Bullen-Szenario auf Tagesebene ab. Für die Basiswelle konnte jedoch kein Cluster analysiert werden. Jedoch findet diese Basiswelle als Leading statt, da ein Wellenschnitt vorliegt. Nun startet die finale Welle zur übergeordneten 4. Hierbei befindet sich das Währungs-Paar unmittelbar am ersten Extension-Cluster. Untergeordnet könnte hier vorerst die Welle 1 ein Ende finden.

BÄREN-SZENARIO

Jedoch lässt ebenfalls aus der bisherigen Chartlage ein Bären-Szenario ermitteln. Aktuell könnte sich der EUR/USD am Ende der B befinden. Diese Welle B tritt untergeordnet in einer abc mit überschießender b auf. Die untergeordnete Welle c kommt in Form eines Endings vor.

Die finale übergeordnete Welle C hätte unter Umständen die Parität zur Folge.

Im Premium-Support erhaltet Ihr tägliche Analysen und Updates im Morgen-Stream, Kursmarken und die Möglichkeit mit Professionellen Tradern beim Live-Trading teilzunehmen. zum Premium Support …

Unsere Analysen wurden mit Hilfe der Software Motivewave erstellt. Jetzt 14-tägige Demo testen ! zur Demoversion …

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zu Lernzwecken und zur Erläuterung seiner persönlichen Analyseansätze.

Log in with your credentials

Forgot your details?