Nordex SE 10.02.2017

Nordex SE - WKN A0D655

Wir hatten die Nordex SE bereits angesprochen, als Donald Trump Präsident geworden ist. Dieser löste aufgrund seines Desinteresses eine massive Verkaufswelle im Windkraftlagenanbauer aus. Heute möchten wir euch ein kleines Update dazu geben. Denn nach der Elliott-Wellen Theorie könnte sich bereits ein Boden gebildet haben, welcher zu einer Erholungsbewegung führt. Ebenso zeigen wir, wieso ein neues Tief extrem bullisch zu werten wäre.

Alternativen-Betrachtung

Alternative 1

Seit dem Hoch bei rund 34 EUR befindet sich die Nordex SE innerhalb einer Korrektur. Von hier aus hat sie bis zum Tief ca. 50% verloren. Diese Korrektur ist nach der Alternative 1 allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Alternative besteht aus einer übergeordneten abc/wxy, wobei die b/w untergeordnet aus einer intakten wxyx2z besteht. Anschließend folgte ein erneuter Abverkauf. Dieser kam bei rund 17 EUR zum Stoppen. Dass hierbei jedoch das Ende der c/y zu sehen war, ist aufgrund der zu frühen Time unwahrscheinlich. Dementsprechend konnte die aktuelle Erholungsbewegung als untergeordnete Welle b interpretiert werden, sodass ein weiteres, finales Tief zur c/y folgt -hierbei ist die Welle y aufgrund der potentiellen untergeordneten dreiwelligen Bewegung wahrscheinlicher-. Sollte ein nächstes Tief im Bereich zwischen 14,49 und 15,76 EUR generiert werden, wäre das extrem bullisch. Hier befindet sich nicht nur der Hauptkorrekturbereich des langfristigen 50er bis 62er Fibonacci-Retracements, sondern zusätzlich ein Extension-Cluster aus übergeordneten sowie untergeordnete Counts. Ebenso würde eine bullische Divergenz im RSI an einer charttechnisch markanten Unterstützung auftreten.

Alternative 2

Bei der zweiten Alternative wurde die Basiswelle a/w ein Tief weiter links platziert. Auch die Erholungswelle b/y wurde an ein Hoch weiter links verschoben. Diese läuft hier untergeordnet als abc mit überschießender b. Der anschließende Abverkauf stellt die Welle c/y dar. In dieser Alternative ist die Abwärtsbewegung bereits auch aufgrund der Time am übergeordneten 50er Fibonacci-Retracement abgeschlossen. Der RSI notierte im überverkauften Bereich an einer Cluster-Zone mit einer charttechnisch markanten Unterstützung.

Alternative 2.1

Aus dieser zweiten Alternative resultiert das Szenario 2.1. Hierbei hat sich nun eine untergeordnete Basiswelle a/w gebildet. Dementsprechend folgt ein untergeordneter Rücklauf der b zu den im Chart ersichtlichen Kurszielen. Die Welle b befindet sich in Time. Eine Welle c/y nach oben in den Pullback-Bereich von rund 23,60 EUR könnte folgen.

Fazit

Fazit: Die Chancen stehen im Moment 50 zu 50, dass die Down-Bewegung abgeschlossen ist oder nicht. Ich werde allerdings erst bei einem neuen Tief im Bereich zwischen 14,49 und 15,76 EUR aktiv.

Im Premium-Support erhaltet Ihr tägliche Analysen und Updates im Morgen-Stream, Kursmarken und die Möglichkeit mit Professionellen Tradern beim Live-Trading teilzunehmen. zum Premium Support …

Unsere Analysen wurden mit Hilfe der Software Motivewave erstellt. Jetzt 14-tägige Demo testen ! zur Demoversion …

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zu Lernzwecken und zur Erläuterung seiner persönlichen Analyseansätze.

Log in with your credentials

Forgot your details?