Basic – Pattern

1

 

Die Wellen i, ii, iii, iv, v und folgend (i), (ii), (iii), (iv), (v) zusammen, ergeben hier jeweils eine nächst höhere impulsive Sequenz, bezeichnet Welle 1. Die impulsive Struktur der Welle 1 sagt uns, dass die Bewegung im nächsten größeren Grad des Trends auch nach oben geht. Außerdem sind wir gewarnt, dass es eine dreiwellige Korrektur gegen den Trend geben wird. Auf diese Korrektur in Welle 2, folgen die Wellen 3, 4  und 5 und schließen diese impulsive Sequenz ab.

Impulsmuster treten in den Wellen 1, 3 und 5 auf.

In einer Korrektur auch in Welle C, Welle A kann ein Impuls sein, muss aber nicht!

 

Impulswellen bestehen immer aus fünf Wellen, die mit 1,2,3,4,5 bezeichnet werden.. Die Wellen 1, 3 und 5 sind selbst wieder Impulswellen. Die Wellen 2 und 4 sind immer Korrekturwellen.

Regeln:

– Welle 1 muss ein Impuls oder ein Leading Diagonal sein
– Welle 2 kann jedes Korrekturmuster sein, mit Ausnahme eines Dreiecks (Triangles)
– Welle 2 darf nicht mehr als 100% von Welle 1 korrigieren
– Welle 3 muss ein Impuls sein.
– Welle 3 muss länger als Welle 2 sein
– Welle 4 kann jedes Korrekturmuster Muster (ZigZag, Double or Triple ZigZag, Triangle, Flat, Doubble or Tripple three) sein
– Wellen 4 dürfen nicht in die Region von Welle 1 reichen
– Welle 5 muss ein Impuls oder ein Ending Diagonal sein
– Welle 3 darf niemals die kürzeste Welle, im Verhältnis zu Welle 1 und Welle 5, sein.

Log in with your credentials

Forgot your details?